Archiv - Jahr 2016


… Weihnachten ist,

wenn wir andere lieben,

ohne sie einzuengen,

wenn wir andere wertschätzen,

ohne sie zu bewerten,

wenn wir anderen etwas schenken,

ohne etwas dafür zu verlangen,

wenn wir anderen helfen,

ohne sie verändern zu wollen,

wenn wir andere so behandeln,

wie wir selbst behandelt werden möchten.

 

In diesem Sinne wünscht der Vorstand des Heimatvereins Maxen e.V. allen seinen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren ein frohes und gesegnetes sowie friedliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gesundes und neues Jahr 2017.

 


Es weihnachtet allerorten. Wer der Hektik der großen Märkte entfliehen möchte, ist am 2. Adventswochenende herzlich nach Maxen eingeladen.

 

Hier findet bereits zum zehnten Mal ein gemütlicher Weihnachtsmarkt statt. Er wird vom Jugendclub Maxen e.V. und vier aktiven Frauen organisiert. Auf dem Gelände der Maxener Feuerwehr neben dem Listhús öffnen am Sonnabend, 3. Dezember,  und Sonntag, 4. Dezember,  14 Uhr die Stände. Bei der großen Tombola gewinnt jedes Los. Für die Kleinen gibt es eine Kindereisenbahn und andere Überraschungen. Ein weihnachtliches Programm des Maxener Kindergartens "Spatzennest" beginnt am Sonnabend, 15 Uhr. Nikolaus nimmt an beiden Tagen Wunschzettel mit Namen und Adresse entgegen.

 

Das Maxener Heimatmuseum am Dorfplatz ist am Sonntag von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Eine öffentliche Führung beginnt 14 Uhr. Im Rahmen einer Vielzahl von Maxener Jubiläen, denen sich die diesjährige Sonderausstellung widmet, werden dabei erstmals das Schilleralbum und das Weberalbum aus dem Jahr 1861 präsentiert. Der Verkauf beider Publikationen  unterstützte vor 155 Jahren die von Major Serre ins Leben gerufene Nationallotterie zum Besten der Schillerstiftung.  

 

Zu einem weihnachtlichen Nachmittag lädt der Kunsthof Maxen am Sonntag, 4. Dezember sowie am Sonntag, 11. Dezember jeweils von 12 bis 18 Uhr ein. Bei leiblichen Genüssen, Kerzenschein und angenehmer Musik im Hintergrund schwindet die Hektik des Jahres. Für Kinder gibt es ein Bastelprogramm. Einige Aussteller bieten  kleine und ausgefallene Geschenke zum Verkauf an.

 

 

Und vielleicht stimmt sich ja auch die Natur rings um Maxen auf Winter und Weihnachten ein und verlockt zu einem Spaziergang.

 


1. Advent am Kalkofen - Sa 26.11. und So 27.11.2016 von 14-18 Uhr

Die AG Kalkofen lädt Sie wieder herzlich zum 1. Adventswochenende ein am:

Samstag, 26.11.2016 und Sonntag, 27.11.2016 - jeweils von 14 - 18 Uhr

 

Eine Fotoausstellung zeigt Maxen im Wandel der (Jahres)-Zeit. Zum Auftakt einer neuen Serie, in der wir Handwerker und Künstler unserer Region vorstellen, zeigen wir Arbeiten der vielseitigen Pirnaer Künstlerin Birgit Schlag.          

   

Interessenten dampfbetriebener historischer Maschinen und Spielzeuge können wieder mit unserem Aussteller Gerald Heinze fachsimpeln. Die vorgestellten Exponate wurden von ihm mit viel Liebe, Zeit und Hingabe restauriert, wieder gangbar gemacht  und so zur Freude von Groß und Klein gerettet.

Unser Kalkofen-Team bewirtet Sie wieder mit frischem Gebäck und Stollen vom Maxener Bäcker, hält Glühwein und Bratwürste bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Kalkofen in Maxen und wünschen Ihnen Spaß sowie eine friedliche Vor-Weihnachtszeit.

 

Vorverkauf Naturbühne: Traditionell startet am 1. Advent, Sonntag 27. November ab 14 Uhr am Kalkofen der Kartenvorverkauf für die Naturbühnensaison 2017.

 

(Beitrag erstellt am: 26.10.2016)

Eingeschneiter Kalkofen. Foto: (c) G. Weirauch
Eingeschneiter Kalkofen. Foto: (c) G. Weirauch

Vernissage im Listhús Maxen - Sonntag 21.08.2016 um 14 Uhr

Die letzte Ausstellung in diesem Jahr im Listhús Maxen wird am Sonntag 21.08.2016 um 14 Uhr eröffnet.
Auch am Samstag davor können die Exponate zwischen 13 und 16 Uhr schon angeschaut werden.
Gezeigt werden kultige Bastelarbeiten und Karikaturen aus der Zeit vor der Wende.

Bis zum 20. November ist das Listhús samstags (meistens) und sonntags von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

(Beitrag erstellt am 10.08.2016) 


Tag des offenen Denkmals in Maxen - Sonntag 11.09. 2016

Kalkofen Maxen - Bild/Aquarell: (c) Steffen Gröbner
Kalkofen Maxen - Bild/Aquarell: (c) Steffen Gröbner
Blaues Häusel - Bild/Aquarell: (c) Steffen Gröbner
Blaues Häusel - Bild/Aquarell: (c) Steffen Gröbner
Schloss Maxen - Bild/Aquarell: (c) Steffen Gröbner
Schloss Maxen - Bild/Aquarell: (c) Steffen Gröbner

Maxener Denkmale sind offen

Traditionell können Besucher am Sonntag, 11. September - dem Tag des offenen Denkmals - in Maxen sowohl kulturelle als auch technische Denkmale besichtigen, die sonst nur auf Anfrage geöffnet sind.

So lädt das Maxener Schloss ab 13 Uhr zu einem Besuch ein. Dort liest Ines Hommann 14.30 Uhr Kräutermärchen & –geschichten, 16 Uhr gibt es ein Konzert mit “Zitherklang”. 

Zwar kann die Maxener Kirche wegen Bauarbeiten in diesem Jahr nicht besichtigt werden, aber das Blaue Häusel öffnet zwischen 11 und 17 Uhr seine Türen. Stündlich gibt es Erläuterungen zur Geschichte des Gebäudes. 

Am historischen Kalkofen von 1856 startet 14 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Da werden durch die Firma Bräunert Distelstecher geschmiedet, Argwin bringt seine Glocken zum Klingen, Rolf Böhme löscht Kalk am kleinen Ofen, bei Führungen wird die Technik des Kalkbrennens erklärt und ab ca. 15.30 Uhr spielt das Duo Saitenweisen Soul & Jazz und Evergreens. Das Kalkofenteam des Heimatvereins Maxen bewirtet die Gäste bis 18 Uhr.

Gleich nebenan im ehemaligen Königlich-Sächsischen Marmorbruch beginnt 17 Uhr die Aufführung  der Theatergruppe Maxen mit dem erfolgreichen Stück “Mordsrausch”. Damit endet auch die Sommerspielzeit 2016 der traditionsreichen Maxener Naturbühne.

 

(Beitrag erstellt am 05.09.2016)


Maxener beim Festumzug in Dresden am Sonntag 21.08.2016

Wenn sich am Sonntag, 21. August, in Dresden der große Festumzug Richtung Kreuzkirche in Bewegung setzt, sind Mitglieder und Freunde des Maxener Heimatvereins wie bereits beim Stadtfest 2006 an der Gestaltung von zwei Bildern beteiligt. In den Uniformen des 12. Preußischen Infanterieregiments erinnern Sie an den Siebenjährigen Krieg und die Schlacht bei Maxen 1759. Als Friedrich II. ist auch Gerd Jacob mit dabei. 

Im Gegensatz zu den kriegerischen Zeiten haben berühmte Künstler in der Romantik zu Dresdens Glanz beigetragen. In historischen Kostümen wird durch Maxener Darsteller an die Mäzene Friedrich Anton Serre und seine Frau Friederike sowie an Clara und Robert Schumann, Ottilie von Goethe und andere Gäste in Serres Salon erinnert. Die von Friederike Serre 1848 mit "Freiheit durch Recht" bestickte Fahne in den Farben Schwarz-Gold-Rot wird als Replik im Festumzug mitgeführt.


(Auf Grund der Beteiligung der Vereinsmitglieder am Stadtfest in Dresden bleibt das Heimatmuseum Maxen am Sonntag, 21. August geschlossen.)

(Beitrag erstellt am 16.08.2016)


Dorffest in Hausdorf - Samstag 13.08.2016 ab 12 Uhr

Der Kultur- und Heimatverein Hausdorf e.V., der Jugendklub Hausdorf und die Freiwillige Feuerwehr Hausdorf laden alle Interessierten herzlich zum Dorffest am Samstag 13.08.2016 ein!

Alle Infos dazu finden Sie dem Plakat. Für eine Großansicht bitte anklicken.

(Beitrag erstellt am 10.08.2016) 


Nachtrag: Festumzug zum Dresdner Stadtfest - So 21.08. 2016

"Das sind die Maxener", war immer wieder von den Zuschauern des Festumzugs zum Dresdner Stadtfest am Sonntag, 21. August zu hören. Der Heimatverein wirkte mit und gestaltete zwei Bilder. Die AG Siebenjähriger Krieg - musikalisch unterstützt durch die Glauchauer Schlosskompanie - zeigte die Zerstörung der Kreuzkirche durch die Preußen im Siebenjährigen Krieg. Persönlichkeiten der Dresdner Biedermeierzeit gaben Vereinsmitglieder - unterstützt von Tanzkreis-Freunden - als Ehepaar Serre, Clara Schumann und Hans Christian Andersen ein Gesicht. Marmor aus Maxen für Dresden und die von Friederike Serre bestickte Fahne aus dem Jahr 1848 wurde im Umzug mitgeführt.

Unser herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden!


Nachtrag zum Internationalen Museumstag 2016 - Herzlichen Dank!

Fotos: (C) J. Tronicke und M. Simon, 2016

Am 22. Mai, dem Internationalen Museumstag, war in Maxen viel los. Die Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Maxener Jubiläen" und die Führungen zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes kamen bei den insgesamt nahezu 300 Besuchern gut an. Zum Gelingen des Tages trugen die  Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglieder der Volkssolidarität sowie die Spielleute der Glauchauer Schloß-Companie und Damen und Herren des Vereins Dresdner Barock bei.

Der Heimatverein Maxen e.V. dankt allen Mitwirkenden und Helfern sehr herzlich!


Herzliche Einladung: Gospel-Liveconcert im Schloss Maxen, Do 14.07.2016 ab 18 Uhr


Listhús Maxen - Vernissage zur Ausstellung "Visionen" - am So 26.06. 2016 ab 14 Uhr


Sonderausstellung ab 26.06.2016 zum Thema "Visionen" im Listhús Maxen - mit Mitmachaktion


"Sei gegrüßt und lebe" - Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Brigitte Reimann und Christa Wolf - Kunsthof Maxen, Sa 18.06.2016 ab 19 Uhr

* 10 Jahre Kunstcafé Maxen *

Brigitte Reimann und Christa Wolf - zwei Romanschriftstellerinnen - hatten sich 1963 auf einer Moskau-Reise kennengelernt. Sie sind bei aller Verschiedenheit Verbündete, tauschen sich rückhaltlos aus über das eigene Schreiben wie über die Literaturpolitik der DDR. Sie ermutigen sich gegenseitig und klammern dabei auch die Krebserkrankung Brigitte Reimanns nicht aus. "Sei gegrüßt und lebe" ist die Dokumentation einer Freundschaft in Briefen und Tagebüchern.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Schauspielerinnen Barbara Hütten und Maja Chrenko zu einer Lesung in den Maxener Kunsthof  einladen. Ob der Eva-Strittmatter-Abend oder das Romantikprogramm über Bettine von Arnim und Karoline Günderode - immer erlebte das begeisterte Publikum nachdenkenswerte Texte, ausgefeilte Dialoge und anregende literarische Abende. Der Briefwechsel zwischen Brigitte Reimann und Christa Wolf  unter dem Titel "Sei gegrüßt und lebe" liegt Barbara Hütten besonders am Herzen. Sie hat ihn seit langem in ihrem Repertoire und in Maxen vor 10 Jahren schon einmal erfolgreich mit Maja Chrenko aufgeführt. Jetzt - im 80. Lebensjahr - soll diese Lesung der letzter Auftritt der beliebten Schauspielerin und würdiger Abschluss eines langen Künstlerlebens ein.

Die Lesung findet am Samstag, dem 18. Juni 2016, 19 Uhr im Kunsthof Maxen statt. Karten (15 Euro) können unter 0173-610 29 45 oder direkt im Kunstcafé Maxen bestellt werden.

 

(Beitrag erstellt am 01.06.2016)


Aktuelle Ausstellung im Listhús zu Maxen - "Affen-Bilder" der Künsterin Ilona Krieg - noch bis 19.06.2016

"Affenbild" - (c) Ilona Krieg
"Affenbild" - (c) Ilona Krieg

Herzliche Einladung zur Ausstellung im Listhús zu Maxen:

"Affen – Bilder" der Künstlerin Ilona Krieg

Vernissage: Samstag 30. April, 16 Uhr

Dauer: 30. 4. bis 19. 6. 2016

Offen jeden Samstag und Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Kontakt über Kunsthof Maxen: Tel. 0173 610 2945

 

(Beitrag erstellt am 19.04.2016)


Saisonstart auf der Naturbühne Maxen - Sa 28.05. 2016

Am 28. Mai 2016 (Sonnabend) eröffnet die Theatergruppe Maxen um 20 Uhr mit der Premiere der Kriminalkomödie „Mordsrausch“ die diesjährige Spielzeit.
In der beschaulichen Berggemeinde Maxen geschehen plötzlich seltsame Dinge. In einem versteckten Gewölbe des Rittergutes spukt der Geist des alten Weinwirtes. Als die Weinprinzessin plötzlich wieder auftaucht und der alte Braumeister vergiftet aufgefunden wird, kommen die Kriminologen zu dem Schluss: Ein Mordrausch kommt selten allein! Bier mit Wein ‒ das lass sein!

Am darauffolgenden Sonntag (29. Mai 2016) folgt dann die Premiere des Familienstücks „Däumelinchen“.
Eine Frau wünscht sich ein Kind und erhält von einer alten Hexe ein magisches Korn, das sie in einem Blumentopf pflanzt. Daraus wächst eine Blume, in deren Blüte sich ein kleines Mädchen befindet, das nicht größer als ein Daumen ist und darum Däumelinchen genannt wird. Eines Nachts springt eine alte Kröte ins Zimmer und entführt Däumelinchen, denn es sei eine geeignete Braut für ihren Krötensohn. Däumelinchen kann durch die Hilfe anderer Tiere entfliehen und erlebt große Abenteuer in der weiten Welt.


Insgesamt finden auf der Naturbühne Maxen bis Mitte September 20 Veranstaltungen statt, darunter auch Gastspiele von Uwe Steimle, Peter Flache, der Herkuleskeule und dem Bergsteigerchor Kurt Schlosser.
(Text: Gisela Niggemann-Simon)

 

Weitere Infos und Kartenbestellungen möglich unter: www.naturbuehne-maxen.de

 

(Beitrag erstellt am 27.04.2016)


Internationaler Museumstag in Maxen und Umgebung - So 22. Mai 2016

Alle geplanten Veranstaltungen finden Sie auf dem folgendem Plakat und dem

dazugehörigem Flyer. Für eine Großansicht einfach auf die Bilder klicken.

Plakat IMT 2016 in Maxen und Umgebung. Großansicht per Klick möglich.
Plakat IMT 2016 in Maxen und Umgebung. Großansicht per Klick möglich.
Flyer IMT 2016 in Maxen und Umgebung. Großansicht per Klick möglich.
Flyer IMT 2016 in Maxen und Umgebung. Großansicht per Klick möglich.

 

Pressetext:
Bereits um 10 Uhr wird die neue Son­der­aus­stel­lung "Maxener Jubiläen" im Maxener Heimatmuseum eröffnet. Da erfahren die Besucher unter anderem, warum der Märchendichter Hans Christian Andersen vor 165 Jahren seinen selbstgepflanzten Lärchenbaum zeichnete und das Musikerehepaar Clara und Robert Schumann vor 160 Jahren mit seinen Kindern in Maxen Urlaub machte.

 

Um 11 Uhr kann man mit Clara Schumann von Maxen zum kleinsten freistehenden Museum in Sachsen nach Schmorsdorf spazieren. Auf dem Weg gibt es überraschende Ausblicke nach Weesenstein und Burkhardswalde. In Schmorsdorf dann hört man viele Geschichten über die große Pianistin und über die

weltberühmte alte Schmorsdorfer Linde und kann sich beim selbstgebackenen Kuchen der Mitglieder der Volkssolidarität stärken.

 

Wer noch nichts vom "Finckenfang" weiß, sollte sich den Soldaten aus der Zeit des Siebenjährigen Krieges (1756-1763) anschließen und mit ihnen ab 11 Uhr ab dem Biwak am Heimatmuseum Maxen das einstige Schlachtfeld von 1759 besichtigen.

 

Um 12 Uhr startet am Heimatmuseum Maxen eine Führung zum Kalkofen und zur Natur­bühne - dort erwarten die Besucher Marmor, Kalk, das Maskottchen "Maxi" und allerhand Aktionen und Essen und Trinken. Mit etwas Glück kann man Freikarten für die neue Spielzeit gewinnen.

 

Die Kirchenführung mit Besichtigung des Altars von 1558 und der 385 Jahre alten Kanzel von 1631 beginnt um 13 Uhr ebenfalls am Heimatmuseum am Dorfplatz.

 

Hans Christian Andersen lädt mit der einstigen Maxener Schlossherrin Friederike Serre dann um 14 Uhr zu einem Spaziergang entlang des Winzerweges zum Blauen Häusel und seiner berühmten Lärche ein. Die heutigen Maxener Schlossherren bieten um 14 Uhr eine Führung an und um 15:30 Uhr findet im Clara-Schumann-Saal zum Abschluss des Internationalen Museumstages ein Frühlingskonzert statt. (Text: Gisela Niggemann-Simon)

 

(Beitrag erstellt am 27.04.2016)


Wanderung rund um Maxen - Pfingstsonntag 15.05.2016

Kalkofen im Frühling. Foto: (c) G. Niggemann-Simon
Kalkofen im Frühling. Foto: (c) G. Niggemann-Simon

Jung und alt sind herzlich willkommen, wenn am Pfingstsonntag (15. Mai 2016) die nächste geführte Wanderung rund um Maxen stattfindet. Start ist um 13 Uhr am Parkplatz der Naturbühne Maxen.

 

Neben den Einblicken in die Geologie und unterirdische Gänge kommt die Landschaft der Gemeinde Müglitztal und ihre Geschichte nicht zu kurz. Die Wanderung dauert ca. 4 bis 4,5 Stunden.

Festes Schuhwerk und eine Taschenlampe sind mitzubringen.

 

Rückfragen an Gerlinde Weirauch/ AG Kalk/Marmor im Heimatverein Maxen e.V.

(Tel.: 035206-21364)

Blick ins Elbsandsteingebirge. Foto: (c) G. Niggemann-Simon
Blick ins Elbsandsteingebirge. Foto: (c) G. Niggemann-Simon

Maxener Kräuter- u. Olitätenmarkt - So 01. Mai, 10-17 Uhr

Auf dem Gelände des Kunsthof Maxen: Maxener Straße 77 (beim Rittergut), 01809 Müglitztal, OT Maxen

 

Alle Infos finden Sie im folgenden Veranstaltungsfaltblatt zusammengefasst. Dieses können Sie hier als PDF herunterladen, anschauen und ausdrucken:

Download
Faltblatt Maxener Kräuter- und Olitätenmarkt 2016
1604_Flyer_Kräutermarkt_vorn+hinten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.3 KB

Es blüht in und um Maxen!

Kirsch-  und Rapsblüte in Maxen im April 2016. Foto: (c) J. Tronicke
Kirsch- und Rapsblüte in Maxen im April 2016. Foto: (c) J. Tronicke

Frühjahrsputz auf der Naturbühne Maxen - Sa 16.04. 2016, ab 9 Uhr

Am kommenden Sonnabend 16. April 2016 findet von 9 Uhr bis ca. 12 Uhr der erste Arbeitseinsatz in diesem Jahr auf der Naturbühne Maxen statt. Der Heimatverein Maxen e.V., der die Naturbühne 2002/2003 zu neuem Leben erweckt hat, freut sich auf viele freiwillige Helfer. Harken und Rechnen dürfen gerne mitgebracht werden.

 

(Beitrag erstellt am 13.04.2016)


Foto-Urheber: (C) by Roweromaniak, Quelle: Archiwum "Roweromaniaka wielkopolskiego" No_411-20, Lizenz: cc-by-sa-2.5
Foto-Urheber: (C) by Roweromaniak, Quelle: Archiwum "Roweromaniaka wielkopolskiego" No_411-20, Lizenz: cc-by-sa-2.5

Neue Ausstellung im Listhús Maxen - noch bis 17. April 2016


Straßenmüllsammelaktion in/um Maxen am 9. April 2016, Start 13.30 Uhr

Wir, die "Umweltinitiative Müglitztal", wollen am 9. April 2016 eine gemeinsame Müllsammelaktion entlang der  Straßenränder von und nach Maxen durchführen. Schon im vorigen Jahr konnten wir etliche Säcke Müll sammeln.

Schwerpunkt in diesem Jahr soll neben allen Straßen besonders die Winterleite sein.

 

- Treff: 13.30 Uhr am Dorfplatz Maxen

- Müllsäcke werden bereitgestellt

- Handschuhe und Warnweste bitte mitbringen

 

Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung!

Im Namen der Umweltinitiative Müglitztal

 

(Beitrag erstellt am 20.03.2016)


Einladung zur Finissage am Sa 23.01.2016 im Heimatmuseum Maxen - anlässlich der Sonderausstellung "Maxen im Ersten Weltkrieg"

Am 23. Januar 2016 von 14-16 Uhr ist die derzeitige Sonderausstellung im Maxener Heimatmuseum zum letzten Mal zu sehen.

Zu den über 70 Ausstellungsstücken gehört auch dieser Glücksbringer aus Kreidestein, den der Bauer Curt Rietzschel aus Schmorsdorf von der Westfront in die Heimat schickte. Er war während des Ersten Weltkriegs in der Champagne stationiert. Seine Gedanken waren, wie man seinen Briefen entnehmen kann, bei seinen Lieben daheim. Für sie schnitzte er 1916 das Hufeisen mit Glücksklee. Seiner Familie war damit leider nicht geholfen, denn Curt Rietzschel fiel am 18. April 1917 als einfacher Soldat im sächsischen Reserve-Infantrie-Regiment 103 bei Vaudesincourt östlich von Reims und seine "liebe Toni" stand mit "dem Bub" alleine auf dem großen Hof.

 

Mit diesen und anderen Hinterlassenschaften aus dem Ersten Weltkrieg wird in der Ausstellung an die schrecklichen Kriegsjahre vor 100 Jahren in und um Maxen erinnert, wo die Härte und Erbarmungslosigkeit des "Großen Krieges" ebenso zu spüren waren wie an der Front. In der Heimat waren es aber vor allem Frauen, Kinder und alte Menschen, die als Leidtragende des Krieges in den Blick rücken.
(Text: G. Niggemann-Simon)

 

Foto: M. Simon
Foto: M. Simon

Urheber des Fotos: Umberto Salvagnin
Urheber des Fotos: Umberto Salvagnin

Goethes Mutter Catharina Elisabeth schrieb einst, was es für ein gutes neues Jahr braucht:

Es ist ein Rezept für Glück!

Man nehme 12 Monate,

putze sie ganz sauber von Bitterkeit,

und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile,

so, dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.

Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet,

aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.

Man füge drei gehäufelte Esslöffel Optimismus hinzu,

einen Teelöffel Ironie und eine Prise Takt.

Dann wird das Ganze sehr reichlich mit Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man mit einem Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten

und serviere es täglich mit Heiterkeit!

 

In diesem Sinne wünscht der Vorstand des Heimatverein Maxen e.V. von ganzen Herzen  allen seinen Vereinsmitgliedern, Freunden und Bekannten ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

 

Herzliche Grüße

Andreas Rülke - Vereinsvorsitzender

 


Dezember

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
Do 01.12. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache, Ralf Herzog u. Duo Kratschkowski - "Schneekönigin", Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
Fr 02.12. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache, Ralf Herzog u. Duo Kratschkowski - "Schneekönigin", Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
Sa 03.12. 14-18 Uhr Weihnachtsmarkt an der Feuerwehr Maxen
Sa 03.12. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache, Ralf Herzog u. Duo Kratschkowski - "Schneekönigin", Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
So 04.12. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
So 04.12. 14-18 Uhr

Weihnachtsmarkt an der Feuerwehr Maxen

 Fr 16.12. 19:30 Uhr

Schloss Maxen: Peter Flache - "Oh, es riecht...",

Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de

 Sa 17.12. 15:30 Uhr

Schloss Maxen: Peter Flache (Wort) u. Antonia Flache (Harfe) - "Flache least"

Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de

Sa 24.12. 15 Uhr Kirche Maxen: Christvesper mit Krippenspiel
     

November

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
So 13.11. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
Di 15.11. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache - "Es ist angedichtet!",
Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
Fr 18.11. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache - "3 Kokosnüsse für Rumpelstilzchen", 
Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
Sa 19.11. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache - "3 Kokosnüsse für Rumpelstilzchen", 
Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
 Sa 26.11.  14-18 Uhr Kalkofen Maxen: Weihnachten am Kalkofen - geöffnet, Weiter Infos gibt es hier.
 So 27.11.  14-18 Uhr Kalkofen Maxen: Weihnachten am Kalkofen - geöffnet, Weiter Infos gibt es hier.
     

Oktober

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
So 09.10 10-17 Uhr Kunsthof Maxen: Maxener Minerialienbörse - Mineralien des Erzgebirges
So 16.10. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
 So 16.10. 15:30 Schloss Maxen: Peter Flache - "Schlaf, du Luder!",
Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
     
     

September

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
Sa 10.09. 19 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Däumelinchen" mit Lampionumzug,

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

 

Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals:

So 11.09. 13-16 Uhr

Heimatmuseum Maxen: offen für Besucher

So 11.09. 14-18 Uhr Kalkofen Maxen: "Tag des offenen Denkmals" - geöffnet
So 11.09. ab 13 Uhr Schloss Maxen: geöffnet zum Tag des offenen Denkmals - Lesungen und Musik,
Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
So 11.09. 10-17 Uhr Blaues Häusel: offen für Besucher, Mehr Infos unter www.pavillon-maxen.de
So 11.09. 17 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Mordsrausch",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

     
So 18.09. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
 So 18.09.  13 Uhr Kalkofen Maxen: Wanderung um Maxen mit Einblicken in die Geologie u. Geschichte (Treffpunkt: Parkplatz Naturbühne)
     

August

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
Fr 12.08. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Die Bierhähne - "Die Herren der Ringe",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

Sa 13.08. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Die Bierhähne - "Die Herren der Ringe",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

Sa 13.08. ab 12 Uhr

Dorffest in Hausdorf

So 14.08. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
So 14.08. 14-17 Uhr Kalkofen Maxen: geöffnet für Besucher
Fr 19.08. 19:30 Uhr Schloss Maxen: Peter Flache und Begleiterscheinung, Abendkonzert,
Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de
So 21.08. 14 Uhr

Listhús Maxen: Vernissage: "Ich wünsch´ mir was, ich schenk dir was - kultige Basteleien"

 Fr 26.08. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Mordsrausch",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

 Sa 27.08. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Inge Borg - "Zur Kasse Patient",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

 So 28.08. 15:30 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Däumelinchen",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

     

Juli

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
Fr 01.07. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Peter Flache - "Gedichte, Märchen, Trallala",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

Sa 02.07. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Matthias Machwerk - "Frauen denken (noch immer) anders",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

So 03.07. 14 Uhr

Listhús Maxen: Vernissage: Gemeinschaftsausstellung "10 Jahre Listhús - Visionen", bis zum 14.08.2016

Sa 09.07. 20 Uhr Naturbühne Maxen: Matthias Machwerk, "Frauen denken anders - Männer nicht"
So 10.07. 14-17 Uhr Kalkofen Maxen: geöffnet für Besucher
Do 14.07. 18 Uhr

Schloss Maxen: Gospel-Liveconcert, Weitere Infos unter
www.schloss-maxen.de

Fr 15.07. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Herkuleskeule - "Leise flehen meine Glieder",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

So 17.07. 16 Uhr

Naturbühne Maxen: Bergsteigerchor Kurt-Schlosser - "Über weite Bergeshöhen",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

So 17.07. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
     

Juni

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
Sa 04.06. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Mordsrausch",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

Sa 04.06. 10-17 Uhr

Kunsthof Maxen: Maxener Edelsteinfest, Markt für die ganze Familie

So 05.06. 10-17 Uhr

Kunsthof Maxen: Maxener Edelsteinfest, Markt für die ganze Familie

So 05.06. 15:30 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Däumelinchen",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

So 12.06. 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
So 12.06. 14-17 Uhr Kalkofen Maxen: geöffnet für Besucher
Sa 18.06. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Mordsrausch",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

Sa 18.06. 19 Uhr

Kunsthof Maxen: Lesung aus dem Briefwechsel von Christa Wolf und Bigitte Reimann. Mehr Infos unter www.kunsthof-maxen.de

 So 19.06. 15:30 Uhr

Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Däumelinchen",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

Fr 24.06. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Olaf Schubert - "Große Hörspielpräsentationsgala",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

 Sa 25.06. 20 Uhr

Naturbühne Maxen: Uwe Steimle - "Steimles Welt",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

 So 26.06.  14 Uhr  Listhús Maxen: Vernissage zur Ausstellung "Visionen"

Mai

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
So 01.05. 10-17 Uhr

Kunsthof Maxen: Maxener Kräuter- und Olitätenmarkt

So 15.05. 13 Uhr Kalkofen Maxen: Wanderung um Maxen mit Einblicken in die Geologie u. Geschichte (Treffpunkt: Parkplatz Naturbühne)

Aktionstag in und um Maxen am 22.05. 2016 - Internationaler Museumstag 2016:
So 22.05. ab 10 Uhr Heimatmuseum Maxen:
1.) Führungen anlässlich des Internationalen Museumstages. Das Sonderprogramm finden Sie vorab rechtzeitig auf unserer Seite "Aktuelles"
2.) Ausstellungseröffnung "Kleine Jubiläen Maxens zwischen 1316 und 2016"
So 22.05. 11-17 Uhr Kalkofen Maxen: Saisoneröffnung, 160 Jahre Kalkofen und 10. Jahrestag der Eröffnung des rekonstruierten Kalkofens (Veranstaltungsthema: "Kleine Jubiläen")
So 22.05. 11 Uhr

Führung auf den Finckenfang mit Soldaten der AG Siebenjähriger Krieg mit Schlachtfeldbegehung, Start am Heimatmuseum

So 22.05. 11 Uhr

Wanderung mit Clara-Schumann nach Schmorsdorf, Start am Heimatmuseum

So 22.05. 12 Uhr

Führung zum Kalkofen und zur Naturbühne, Start am Heimatmuseum

So 22.05. 12-16 Uhr

10 Jahre "Lindenmuseum Clara Schumann" in Schmorsdorf.

Es gibt Kaffee und Kuchen an der Linde.

So 22.05. 13 Uhr Führung zur Maxener Kirche mit Besichtigung, Start am Heimatmuseum Maxen
So 22.05. 14 Uhr Wanderung zum Blauen Häusel, Start am Heimatmuseum Maxen
So 22.05. 14 Uhr

Führung im Schloss Maxen

So 22.05. 13 Uhr

Führung zur Kirche mit Besichtigung, Start am Heimatmuseum

So 22.05. 15:30 Uhr

Schloss Maxen: Frühlingskonzert zum Museumstag in Maxen,

Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de

     
 Sa 28.05.  20 Uhr

 Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Mordsrausch",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

 So 29.05.  15:30 Uhr

 Naturbühne Maxen: Theatergruppe Maxen - "Däumelinchen",

Mehr Infos + Karten unter www.naturbuehne-maxen.de

     

April

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
So 17.04 14 Uhr Heimatmuseum Maxen: öffentliche Führung
 Sa 23.04. 16+19 Uhr

Schloss Maxen: "Was soll das eigentlich alles?", zwei philosophische Vorträge über Gott und die Welt mit Musik, Essen und Trinken und Diskussion (open end),

Mehr Infos + Karten unter www.schloss-maxen.de

 Sa 30.04. 14 Uhr

Listhús Maxen: Vernissage: Die Affen sind los – Neue Arbeiten von Ilona Krieg

bis 26. Juni 2016

 Sa 30.04. 19 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Maxen: Maibaumsetzen

     

März 

Datum Zeit Ort und Veranstaltung
So 06.03. 13 Uhr Heimatmuseum Maxen: Museumseröffnung nach Winterpause
Weitere Infos finden Sie hier auf der Seite "Aktuelles".
 So 20.03. 14 Uhr Listhús Maxen: Vernissage: Niederpesterwitzer Lumpis – Bären und Bilder von Margitta Donath (gest. 2015), bis 24. April 2016