Aktuelles & Neuigkeiten



Heimatmuseum Maxen - Saisoneröffnung am Sonntag 03. März 2019 um 13 Uhr

Schulzeit 1955 - 1963 in Maxen und Mühlbach

Die Maxener Schule als Diorama, Foto: M. Simon
Die Maxener Schule als Diorama, Foto: M. Simon

Das Heimatmuseum Maxen öffnet am Sonntag, 3. März, 13 Uhr wieder nach der Winterpause. Die Zeit bis dahin wird zur Neugestaltung einiger Vitrinen genutzt. Gezeigt werden dann auch die Erinnerungen von zwei ehemaligen Maxener Schülerinnen, die sie dank der Bewahrung der Klassenbücher durch den Lehrer Friedrich Dankmeyer sowie mit eigenen Fotos an ihre Schulzeit von 1955 bis 1963 zusammengetragen haben. Im Jahr der Einschulung - 1955 - fand in Maxen das große Heimatfest anlässlich 50 Jahre neue Schule statt. Möglicherweise entstand aus diesem Anlass auch das Diorama-Bild der Maxener Schule. In ihren Räumen wurden die  Kinder aus Maxen, Schmorsdorf und Crotta in der ersten und zweiten Klasse gemeinsam unterrichtet. Im 3. Schuljahr kamen Mühlbacher Kinder dazu. Und ab der 5. Klasse fand der Unterricht dann  in Mühlbach statt. Die zum Lesen einladende Dokumentation beinhaltet auch Aktivitäten der Pioniergruppe, Kontakte zur Patenbrigade im Zellstoffwerk Mühlbach und gibt Auskunft zum Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion. 

 

Zur Saisoneröffnung am 3. März wird 14 Uhr zu einer öffentlichen Führung ins Museum eingeladen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind zur Erhaltung des Museums willkommen.

 

(Text: Jutta Tronicke)


Heimatmuseum Maxen - Programm 2019


Karten für die Naturbühne Maxen 2019

Der Spielplan kann sich ansehen lassen: Auch im kommenden Jahr gibt es wieder eine bunte Mischung aus Theateraufführungen für Kinder und Erwachsene, Komödien, intelligent geblödeltem Scharfsinn und Bühnenshows auf der Naturbühne Maxen. 

Hier können Sie Eintrittskarten oder Gutscheine online bestellen/kaufen: www.naturbuehne-maxen.de

 

(Beitrag aktualisiert am 15.02.2019)