<< Hinter den einzelnen Rubriken in der linken Navigationsspalte finden Sie alle Informationen.

Aktuelles & Neuigkeiten

Mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Infos

(Termine, Veranstaltungshinweise, Neuigkeiten)

bequem per E-Mail zugesandt - einfach hier anmelden!

Herzliche Einladung nach Maxen am zweiten Adventswochenende!

Es weihnachtet allerorten. Wer der Hektik der großen Märkte entfliehen möchte, ist am 2. Adventswochenende herzlich nach Maxen eingeladen.

 

Hier findet bereits zum zehnten Mal ein gemütlicher Weihnachtsmarkt statt. Er wird vom Jugendclub Maxen e.V. und vier aktiven Frauen organisiert. Auf dem Gelände der Maxener Feuerwehr neben dem Listhús öffnen am Sonnabend, 3. Dezember,  und Sonntag, 4. Dezember,  14 Uhr die Stände. Bei der großen Tombola gewinnt jedes Los. Für die Kleinen gibt es eine Kindereisenbahn und andere Überraschungen. Ein weihnachtliches Programm des Maxener Kindergartens "Spatzennest" beginnt am Sonnabend, 15 Uhr. Nikolaus nimmt an beiden Tagen Wunschzettel mit Namen und Adresse entgegen.

 

Das Maxener Heimatmuseum am Dorfplatz ist am Sonntag von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Eine öffentliche Führung beginnt 14 Uhr. Im Rahmen einer Vielzahl von Maxener Jubiläen, denen sich die diesjährige Sonderausstellung widmet, werden dabei erstmals das Schilleralbum und das Weberalbum aus dem Jahr 1861 präsentiert. Der Verkauf beider Publikationen  unterstützte vor 155 Jahren die von Major Serre ins Leben gerufene Nationallotterie zum Besten der Schillerstiftung.  

 

Zu einem weihnachtlichen Nachmittag lädt der Kunsthof Maxen am Sonntag, 4. Dezember sowie am Sonntag, 11. Dezember jeweils von 12 bis 18 Uhr ein. Bei leiblichen Genüssen, Kerzenschein und angenehmer Musik im Hintergrund schwindet die Hektik des Jahres. Für Kinder gibt es ein Bastelprogramm. Einige Aussteller bieten  kleine und ausgefallene Geschenke zum Verkauf an.

 

 

Und vielleicht stimmt sich ja auch die Natur rings um Maxen auf Winter und Weihnachten ein und verlockt zu einem Spaziergang.

 

Spielplan/Programm der Naturbühne Maxen für das Jahr 2017

Für eine Großansicht einfach auf das folgende Bild klicken!

 

Vorverkauf Naturbühne: Traditionell startet am 1. Advent, Sonntag 27. November ab 14 Uhr am Kalkofen der Kartenvorverkauf für die Naturbühnensaison 2017.
(Beitrag erstellt am: 14.11.2016)

Der Spielplan steht

Naturbühne Maxen überrascht mit 20 Veranstaltungen 2017

 

Maxen. Wer im nächsten Jahr Maxen einen Besuch abstatten möchte, der sollte auch in den ehemaligen königlich-polnischen und kurfürstlich-sächsischen Marmorbruch von August dem Starken schauen. Dort befindet sich seit über 65 Jahren ein besonders Kleinod: ein Naturtheater, das in Europa seinesgleichen sucht. 20 Veranstaltungen werden im nächsten Jahr angeboten.

 

Für die Jüngsten kommt „Der Räuber Hotzenplotz“ und klaut der Großmutter die Kaffeemühle. Inszeniert wird diese lustige Geschichte von der Theatergruppe Maxen, die auch das Erwachsenenstück „Ein Sommernachts-Traum(a)“ von Mai bis September fünfmal aufführt. Die Premieren finden zum Saisonstart am 20. und 21. Mai 2017 statt.

 

Zu Gast sind außerdem bekannte Kabarettisten wie Ausbilder Schmidt mit seinem Programm „Weltfrieden“,  Breschke & Schuch mit „Die 3 von der Krankstelle“, Matthias Machwerk mit „Mach dich frei – wir müssen reden“, die Herkuleskeule mit „Opa twittert!“, Daphne de Luxe mit ihrem „Best of“, Peter Flache mit „Sis wie si … nur anders!“ und Ingeborg, die angeblich uneheliche Schwester von Andy Borg, mit „Zur Kasse Patient“. Die Bierhähne treten wegen der großen Nachfrage Mitte August an zwei Abenden mit „Die Herren der Ringe“ auf.

 

Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. Advent (27. November 2016) von 14-18 Uhr im Kalkofen an der Naturbühne Maxen.

 

Ab Montag (28. November 2016) gibt es die Eintrittskarten im Heimatmuseum Maxen (Öffnungszeiten, nur Büro: montags 13-19 Uhr und mittwochs 9- 13 Uhr) sowie in den bekannten Vorverkaufsstellen in Kreischa, Schmiedeberg, Glashütte, Altenberg, Heidenau und Pirna sowie im Internet unter

www.naturbuehne-maxen.de , oder Tickethotline: 035206-26238 oder 0176/76313944

 

(Text: Gisela Niggemann-Simon)

 

 

(Beitrag veröffentlicht am: 25.11.2016)

Nachtrag: Festumzug zum Dresdner Stadtfest - So 21.08. 2016

Für eine Großansicht bitte auf die Bilder klicken. (Fotos: 2016 (c) D. Kunze)

"Das sind die Maxener", war immer wieder von den Zuschauern des Festumzugs zum Dresdner Stadtfest am Sonntag, 21. August zu hören. Der Heimatverein wirkte mit und gestaltete zwei Bilder. Die AG Siebenjähriger Krieg - musikalisch unterstützt durch die Glauchauer Schlosskompanie - zeigte die Zerstörung der Kreuzkirche durch die Preußen im Siebenjährigen Krieg. Persönlichkeiten der Dresdner Biedermeierzeit gaben Vereinsmitglieder - unterstützt von Tanzkreis-Freunden - als Ehepaar Serre, Clara Schumann und Hans Christian Andersen ein Gesicht. Marmor aus Maxen für Dresden und die von Friederike Serre bestickte Fahne aus dem Jahr 1848 wurde im Umzug mitgeführt.

Unser herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden!


Nachtrag zum Internationalen Museumstag 2016 - Herzlichen Dank!

Am 22. Mai, dem Internationalen Museumstag, war in Maxen viel los. Die Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Maxener Jubiläen" und die Führungen zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes kamen bei den insgesamt nahezu 300 Besuchern gut an. Zum Gelingen des Tages trugen die  Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglieder der Volkssolidarität sowie die Spielleute der Glauchauer Schloß-Companie und Damen und Herren des Vereins Dresdner Barock bei.

Der Heimatverein Maxen e.V. dankt allen Mitwirkenden und Helfern sehr herzlich!

Impressionen vom Internationalen Museumstag 2016. Für eine Großansicht einfach auf die Fotos klicken.

Fotos: (C) J. Tronicke und M. Simon, 2016

Öffnungszeiten des Heimatmuseums Maxen für 2016

Alle Infos zu Öffnungszeiten und öffentlichen Führungen finden Sie auf dem Plakat.
Für eine Großansicht einfach auf das Plakat klicken.
(Beitrag erstellt am 20.01.2016)